Online Banking

Online Banking beschreibt die Abwicklung von Finanztransaktionen über das Internet. Da das Internet im Laufe der Zeit unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt und viele wirtschaftliche Prozesse an seine Funktionen gekoppelt sind, ist das Besitzen eines Online Banking-Zugangs zwar keine zwingende Voraussetzung, es erleichtert den Alltag aber erheblich. Wenn Sie viele Ihrer Kaufabwicklungen online erledigen oder vielleicht sogar selbst viel verkaufen, sei es gewerblich oder privat, erleichtert das Online Banking die auf diese Abwicklungen bezogenen Transaktionen erheblich. Auch, wenn Sie nur gelegentlich im Internet unterwegs sind, ist ein Online Banking-Zugang schon empfehlenswert. Die Umsetzung und Anwendung ist simpel, egal, wie alt Sie sind. Vorausgesetzt, Sie besitzen einen PC mit Internetzugang oder ein anderes internetfähiges Endgerät.

Gründe für einen Online Banking-Zugang

Die Gründe für das Online Banking sind vielfältig.  Zunächst wird Ihnen der Zugang zu Ihrem Konto erheblich vereinfacht. Sie können 24 Stunden am Tag auf Ihre Finanzen zugreifen. Das heißt: Einkaufen, Daueraufträge einrichten, Transaktionen, den Finanzstatus überwachen und alles andere, was Sie mit Ihrem Konto sonst so machen können. Das bedeutet auch, dass Sie Ihre eigenen vier Wände für diese Aktionen nicht verlassen müssen, da das Online Banking über das Internet gesteuert wird. Daraus entsteht ein weiterer Vorteil: Sie können den Zugang auch unterwegs und überall einfach mit Ihrem Smartphone oder Tablet-PC nutzen, solange diese Geräte für die Internetnutzung freigeschalten sind. Außerdem besitzt das Online Banking-Verfahren durch die verschiedenen TAN-Verfahren hohe Sicherheitsstandards. Das TAN-System ist ein Sicherung, mit dem Ihre Transaktionen gesichert werden, damit sichergestellt ist, dass auch wirklich Sie die Transaktion durchführen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine TAN-Nummer zu generieren, diese reichen von einer konservativen Liste auf Papier bis hin zur Generierung mit dem Smartphone. Das Angebot hierzu variiert von Bank zu Bank.

Erstellung eines Online Banking-Zugangs

Die Erstellung des Online Banking-Zugangs ist unkompliziert und schnell vollzogen. In der Regel füllen Sie bei der Bank Ihrer Wahl ein Formular aus, das geht sowohl online als auch vor Ort. Dann bekommen Sie einige Tage später eine individuelle und detaillierte Anleitung per Post zugestellt und ab dann ist die Einrichtung nur noch eine Sache von Minuten.

Online Banking im Girokonto Vergleich

Das Online Banking begann 1980 mit BTX, die für das Massenpublikum in Deutschland offiziell starteten. Was das in der heutigen doch recht hektischen Zeit für eine Bedeutung hat war damals sicher noch nicht so ganz abzusehen. Überweisungen brauchten nicht mehr mit dem Kugelschreiber ausgefüllt und zur Bank gebracht werden. Die Bankkundschaft musste sich auch nicht mehr mit Überweisungsträger eindecken. Das Herausragende ist doch aber, dass die Leute nicht mehr ständig wegen jeder kleinen Transaktion zur Bank laufen mussten. Sicherlich konnte man den Beginn 1980 noch nicht mit dem Online Banking von heute vergleichen, aber der Anfang war getan. BTX startete mit 3000 Testnutzern und ein paar Hundert Anbietern.

Alles was der PC um 1980 vorzuweisen hatte war eine Konsole mit Bildschirm. Mit einem Datendurchsatz von gerade mal 75 Bits ging es los. Der Decoder allerdings war für den Verbraucher immer noch zu teuer und die Telefonleitung musste aufgerüstet werden.

 Dennoch gab es 1994 schon eine halbe Millionen Nutzer, bis 1997 verdoppelte sich die Zahl. Immer noch war das ganze System vom heutigen meilenweit entfernt. Die Daten wurden Mithilfe einer Eingabemaske eingetragen. Der Stein war nun ins Rollen gebracht und viele Softwarehersteller erkannten den Markt und unterstützten das Homebanking direkt über T-Online.

Viele BTX Nutzer wurden von T-Online abgeworben. BTX stellte seinen Dienst zum Dezember 2000 wegen veralteter Software ein.

Online Banking heute

Heute hat man inzwischen die Möglichkeit von Zuhause, vom Notebook und PDA und auch von Arbeit aus die Bank per Online Banking zu erreichen und seine Geschäfte zu tätigen. Das Verfahren fürs Online Banking heißt heute PIN/TAN Verfahren. Die meisten Banken halten es so, dass die Kunden sich per Kontonummer  online einwählen können.

Weiterhin verschicken die Banken TAN - Listen. Für jede Transaktion muss nun eine TAN - Nummer eingegeben werden. Neigt sich der Nummern - Vorrat dem Ende sieht das die jeweilige Bank und versendet automatisch neu TAN - Listen. Hierzu muss dann erst einmal die neue TAN -Listen - Nummer eingegeben werden, dann kann alles wie gehabt weiter genutzt werden.

Mithilfe dieser Listen hat jeder  Kunde die Möglichkeit alles von zuhause aus zu erledigen.

Online Banking Funktionen:

  • Überweisungen tätigen
  • Daueraufträge einrichten
  • Kontostände abfragen
  • Lastschriften zurückgeben
  • komplette Daten ändern
  • Kontakt zur Hausbank aufnehmen uvm.

Online Banking ist aus keinem Haushalt wegzudenken und hilft in der hektischen Zeit noch den Durchblick zu behalten.

Online Banking